Aus- und Weiterbildung

Beruflicher Werdegang



2011 Eröffnung der GastroPraxis am Klusplatz,
         Zürich

bis
2010 Stationsführender Oberarzt an der
         Universitätsklinik für
         Innere Medizin, Graz

2001 Forschungsschwerpunkt:
         Experimentelle Intestinale
         Mikrobiologie

1999 Eröffnung Privatordination in Graz,
         Sporgasse 11

1998 Habilitation an der Universität
         Graz: Einfluss des Immunsystems
         auf den intestinalen Wasser- und
         Elektrolyttransport

1996 Facharzt für Gastroenterologie und
         Hepatologie

1993 Facharzt für Innere Medizin

1993 Research Fellowship, Universität
         von Galveston, Texas, USA
         Chief: Don W. Powell, M.D.

1992 Aufbau des Forschungslabors:
         Intestinale Perfusion

1989-
1991 Fellowship, Universität von
         North Carolina in Chapel Hill, NC,
         USA. Chief: Don W. Powell, M.D.

1987 Assistenzarzt, Universitätsklinik für
         Innere Medizin, Graz   
         Vorstand: Prof.Dr.G.J.Krejs

1986-
1987 Institut für experimentelle und klinische
         Pharmakologie, Medizinische
         Universität Graz.

 

Postpromotionelle Ausbildung


1997 Ausbildung "Klinischer Prüfarzt"
         Österreichische Ärztekammer, Wien

1999-
2002 Wirtschaftsuniversität Wien,
         Lehrgang für Krankenhaus- 
         management: Akademisch
         geprüfter Krankenhausmanager

Dr. Thomas Hinterleitner bei der Arbeit in seiner Schweizer Praxis Dr. Thomas Hinterleitner
Individuelle Behandlung
Ich nehme mir viel Zeit für Ihr Anliegen. In diskreter Atmosphäre können Sie sich auch mit für Sie unangenehmen Problemen wohlfühlen.
Fruktosemalabsorption
...dass Obst nicht für jeden gesund ist?

Eine Fruchtzuckerunverträglichkeit kann neben Verdauungsproblemen sogar Depressionen hervorrufen.
Untersuchungsmethoden
Sanfte Untersuchungsmethoden

Neueste technische Geräte machen Endoskopien, also Magen- und Darmspiegelungen, wesentlich angenehmer für Patienten.