Die Leistungen bei Dr. Hinterleitner

Was erwartet Sie beim Gastroenterologen und Hepatologen?

 

Gespräch

Der Gastroenterologe und Hepatologe wird in einem Gespräch versuchen, in Ihrer Vorgeschichte eine Erklärung für die Beschwerden zu finden.

 

Ultraschall

Die einfachste Untersuchung ist der Ultraschall des Bauches. Damit sind alle ‚festen und flüssigkeitsgefüllten‘ Organe wie Leber, Gallenblase, Nieren und Harnblase sehr gut darstellbar. Auch die Bauchspeicheldrüse ist oft gut sichtbar. Der Magen und der Darm enthalten Gase und sind daher im Ultraschall nicht gut sichtbar.

 

Labor

Im Labor sind Entzündungen, ein Mangel an Nährstoffen, erhöhte Werte der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Galle gut erkennbar. Das Blutbild gibt Aufschluss über Blutverlust, Infektionen, Eisenmangel und Entzündungen.

 

Gastroskopie

Bei der Spiegelung des Magens ist die innere Oberfläche des Magens sehr gut sichtbar. Gewebeproben werden entnommen und Bilder als Dokumentation gespeichert. Blutungen können gestillt werden. Die Spiegelung ist bis in den oberen Teil des Dünndarms möglich. Auch hier werden Gewebeproben entnommen.
Bei der Untersuchung erhalten Sie eine Beruhigungsspritze. Sie merken vom Ablauf der Untersuchung nichts. Sie spüren auch keine Schmerzen. Die Entnahme der Gewebeproben ist auch völlig schmerzfrei.

 

Coloskopie

Bei der Spiegelung Dickdarms ist die innere Oberfläche des Dickdarms und des letzten Teils des Dünndarms sehr gut sichtbar. Gewebeproben werden aus allen Abschnitten entnommen. Polypen werden abgetragen und entfernt. Blutungen können gestillt werden.

Bei der Untersuchung erhalten Sie eine Beruhigungsspritze. Sie merken vom Ablauf der Untersuchung nichts. Sie spüren auch keine Schmerzen. Die Entnahme der Gewebeproben ist auch völlig schmerzfrei. Im Analkanal können Hämorrhoiden verödet werden. Eine Bilddokumentation erfolgt in allen Situationen zur Erleichterung der Nachbesprechung und zur späteren Verlaufskontrolle.

 

Endoskopische Cholangiographie und Pankreatikographie (ERCP)

Unter dem Röntgen ist eine Darstellung der Gallenwege und des Ganges der Bauchspeicheldrüse möglich. Dafür ist eine Gabe von Kontrastmittel in diese Gänge erforderlich. Diese Gabe erfolgt über eine Sonde, die bei einer Spiegelung des Magen in die Gallenwege vorgeschoben wird.
Durch eine kleine Operation können Gallensteine in den Gallengängen entfernt werden. Verengungen der Gänge werden gedehnt und überbrückt, die Entnahme von Gewebeproben ist möglich.
Bei der Untersuchung erhalten Sie eine Beruhigungsspritze. Sie merken vom Ablauf der Untersuchung nichts. Sie spüren auch keine Schmerzen.

 

Endoskopischer Ultraschall (EUS)

Bei diesem Ultraschall ist eine Spiegelung des Magens und der Speiseröhre erforderlich. Die Wand des Magens und der Speiseröhre sind im Ultraschall gut darstellbar. Auch die Umgebung des Magens und der Speiseröhre sind gut sichtbar. Über eine Nadel können aus diesen Nachbarregionen Gewebeproben entnommen werden.
Bei der Untersuchung erhalten Sie eine Beruhigungsspritze. Sie merken vom Ablauf der Untersuchung nichts. Sie spüren auch keine Schmerzen.

 

Punktionen der Leber

Im Ultraschall ist die Leber sehr gut sichtbar. Aus bestimmten Veränderungen der Leber werden gezielt über eine Nadel Gewebeproben entnommen. Diese Punktion ist sehr wichtig für weitere Entscheidungen. Damit Sie kaum etwas verspüren, erhalten Sie eine Beruhigungsspritze und eine lokale Betäubung.

 

Atemtests

Bestimmte Nahrungsmittel können vom Darm nicht aufgenommen werden. Diese Nahrungsmittel gelangen in den Dickdarm und werden dort von Bakterien vergärt. Es entstehen Gase, die ins Blut aufgenommen werden. In der Atemluft sind diese Gase dann nachweisbar. Auch das Bakterium Helicobacter ist mit dem Nachweis von CO2 in der Atemluft nachweisbar.
Vor dem Test wird eine Probe Ihrer Atemluft in ein Gerät gebracht. Dieser gemessene Wert dient als Ausgangswert. Nach Trinken einer Testlösung wird dann mehrfach eine Probe der Atemluft in einem Gerät analysiert. Für ein sicher negatives Ergebnis kann der Test einige Stunden dauern.

 



Praxis Dr. Hinterleitner, Zürich:
Alle beschriebenen Untersuchungen werden in meiner Züricher Praxis durchgeführt.
Ausnahme: ERCP und bestimmte operative Endoskopien werden im Spital Zollikerberg durchgeführt.

pH-Metrie: In meiner Praxis ist es möglich, das Zurückfliessen von Magensäure in die Speiseröhre zu messen. Die Legung einer Sonde über die Nase ist dafür nicht erforderlich!
Dazu wird während einer Gastroskopie ein kleiner Chip am unteren Ende der Speiseröhre befestigt. Dieser Chip misst über 24 Stunden die Säure und überträgt die Daten drahtlos an ein Aufnahmegerät. Die Stärke und die Dauer dieses Zurückfliessens werden dann am Computer ausgewertet. Der Chip fällt nach einigen Tagen unbemerkt von selbst ab und wird über den Stuhl ausgeschieden.

Durch eine Unterschalluntersuchung in der Gastropraxis lassen sich Dickdarmentzündungen erkennen Ultraschalluntersuchung des Bauches bei Dr. Hinterleitner in Zürich
Ungeklärte Beschwerden
Sie haben Bauchschmerzen? Schluckbeschwerden? Durchfall, Verstopfung, Blut im Stuhl? Möchten vorsorglich Ihre Gesundheit überprüfen? Ich helfe Ihnen gerne.
Patientenstimmen
Da in meiner Familie Krankheiten der Verdauungsorgane bekannt sind, lasse ich regelmäßig eine Vorsorgeuntersuchung durchführen.

Dadurch fühle ich mich sicher.
Untersuchungsmethoden
Sanfte Untersuchungsmethoden

Neueste technische Geräte machen Endoskopien, also Magen- und Darmspiegelungen, wesentlich angenehmer für Patienten.