Dickdarm

Home > Fachgebiete > Speiseröhre & Bauchspeicheldrüse, Magen & Darm > Dickdarm

Der Dickdarm beginnt im rechten Unterbauch mit dem Blinddarm, verläuft dann in den rechten Oberbauch, quer über den Oberbauch an die linke Flanke, den linken Unterbauch und endet am Analkanal.

Im Dickdarm wird dem verdauten Rest des Nahrungsbreis das Wasser entzogen. Die innere Oberfläche ist in der Endoskopie sehr gut einsehbar. Eine indirekte Darstellung der Oberfläche ist im Kontrastmittelröntgen (Irrigoskopie) möglich. Zur Beurteilung der Lage im Bauchraum, der Beurteilung seiner Durchblutung und Beurteilung seiner Lage zu den Nachbarorganen ist eine Computertomographie erforderlich.

Dickdarmkrebs ist eine häufige bösartige Erkrankung. Der Dickdarmkrebs entsteht nahezu immer aus Vorstufen (Polypen). Diese Vorstufen können bei der Spiegelung des Dickdarms entfernt werden. Eine Darmspiegelung als Vorsorgeuntersuchung ist daher sinnvoll.


Häufig gestellte Fragen

Ich habe Blut im Stuhl? Habe ich Krebs?
Die häufigste Ursache für Blut im Stuhl ist nicht die Blutung aus einem Darmkrebs. Beim ersten Auftreten von Blut im Stuhl muss aber immer ein Dickdarmkrebs mit einer Darmspiegelung ausgeschlossen werden.

Ich sehe kein Blut im Stuhl, der Test für Blut im Stuhl ist aber positiv.
Oft blutet ein Dickdarmkrebs so gering, dass kein Blut im Stuhl sichtbar ist. Trotzdem ist diese kleine, unsichtbare Blutung das einzige Zeichen einer bösartigen Erkankung.

Mein Test auf Blut im Stuhl ist negativ. Habe ich sicher keinen Dickdarmkrebs?
Die Spiegelung ist die einzige Möglichkeit einen Dickdarmkrebs mit hoher Wahrscheinlichkeit zu beweisen oder auszuschließen.

Wie oft soll ich die Dickdarmspiegelung machen, um mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht an einem Dickdarmkrebs zu sterben?
Beginnend ab dem 50. Lebensjahr, bei einem Dickdarm ohne Polypen alle 8 Jahre.

Hat eine Dickdarmspiegelung schon vor dem 50. Lebensjahr als Vorsorge einen Sinn?
Bei bestimmten Menschen treten gehäuft Polypen auf. Auch erkranken manchmal Menschen vor dem 45. Lebensjahr an Dickdarmkrebs. Die Spiegelung des Dickdarms ist dann schon in jungen Jahren und auch in kürzeren Intervallen sinnvoll.

Ist Darmkrebs heilbar?
In den früheren Stadien ist Dickdarmkrebs heilbar. Bei sehr frühen Stadien führt eine kleine endoskopische Operation durch das Coloskop zur Heilung.
In späteren Stadien ist eine große Operation mit Entfernung des Dickdarms zur Heilung erforderlich.

Brauche ich eine Chemotherapie oder eine Bestrahlung?
Nach der Operation wird im Gewebe festgestellt, ob sich der Krebs über den Darm hinaus ausgebreitet hat. Sind Krebszellen in fremden Organen nachweisbar, erhöht eine Chemotherapie Ihre Heilungschancen wesentlich. Im Enddarm ist auch eine Bestrahlung vor der Operation sinnvoll.
Endoskopie des Analkanals Endoskopie des Analkanals
Terminvereinbarung
Die Nummer der Gastro Praxis: 044 422 46 00
Sprechstunde:
montags-freitags 8-17 Uhr, samstags auch vormittags möglich
Patientenstimmen
Anfangs wusste keiner, was mit mir los ist. Heute kann ich trotz der Diagnose Morbus Crohn wieder beschwerdefrei leben. Ich konnte sogar die Medikamente absetzen.
Neue Erkenntnisse
Durch regelmäßige Weiterbildungen sowie Forschungstätigkeiten, bemühe ich mich, für Ihre Gesundheit immer am neuesten Wissensstand zu sein.